Image

Ihr Spezialist für Schäden an Gebäuden

Bauphysik | Schimmelpilze in Innenräumen | Feuchteschäden | Holzzerstörende Pilze und Insekten | Entwicklung von Messsystemen

Informationen zur Mehrwertsteuersenkung

Ab 01.07.2020 zahlen Sie durch die auf 16% festgesetzte Mehrwertsteuer bis 31.12.2020 für die Erstberatung 214,60 €.
Es gelten die unten stehenden Bedingungen.

Jeremias Stolze

Kontakt

Ingenieurbüro Stolze
Pfungstädter Str. 31
64297 Darmstadt

Tel.: 06151 – 101 53 01
Mail: info@ib-stolze.de
Web: www.ib-stolze.de

Kosten Besichtigungstermin

Bei Schäden rund um Ihr Gebäude, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir vereinbaren einen Termin vor Ort zur Besichtigung.

  • Wir bieten Beratungstermine vor Ort zum Festpreis von 220,15 € inklusive Anfahrt und Mehrwertsteuer an. Das Angebot gilt für Darmstadt und für den Landkreis Darmstadt-Dieburg. Bei dem Beratungstermin stehen unterschiedliche Messgeräte zur Erfassung von gebäudetechnischen Daten zur Verfügung. Außerdem wird ein Protokoll über die Erkenntnisse aus der Begutachtung des Schadens erstellt.
  • Termine sind in der Regel innerhalb einer Woche möglich.
  • Wird eine schriftliche Stellungnahme oder ein Gutachten benötigt, berechnet sich der Preis individuell nach Schadensfall.

Leistungen

  • Erstellung von Gutachten über Schimmelpilz- und Feuchteschäden (TÜV-zertifiziert)
  • Beratung vor Ort bei holzzerstörenden Pilzen und Insekten
  • Planung (Sanierungskonzept) und Betreuung von Sanierungsarbeiten
  • Planung und Umsetzung von Trocknungsmaßnahmen nach Wasserschäden
  • Ausführung von Schimmelpilzsanierungen und Holzschutzmaßnahmen in Zusammenarbeit mit der Kleinlogel-Sturm & Ottink Schädlingsbekämpfung GmbH
  • Individuelle Entwicklung von digitaler Messtechnik zur Erfassung von Gebäudedaten
Image

Schimmelpilzbefall

Schimmelpilze in der Wohnung können schädlich für Ihre Gesundheit sein. Sie sind Indikator für Feuchteschäden, deren Ursache ermittelt werden muss, um eine nachhaltige Lösung gewährleisten zu können. Um Ihre Gesundheit auch bei der Sanierung nicht zu gefährden, ist es entscheidend das Schadensausmaß richtig einzuordnen und geeignete Sanierungsmaßnahmen festzulegen. Streit zwischen Mieter und Vermieter über die Schuld an einem Schaden kann durch eine unabhängige Betrachtung und Ursachenfindung geklärt werden.

Holzschutz

Schäden an Holzbauteilen können unterschiedliche Ursachen haben. Bei Schäden durch holzzerstörende Pilze ist festzustellen, was die Ursache für eine erhöhte Holzfeuchte ist und durch welche Pilze der Holzabbau stattfindet. Hervorzuheben ist ein Befall durch den Echten Hausschwamm, der besondere Sanierungsmaßnahmen erfordert. Durch eine genaue Betrachtung des Schadensbildes und der Pilzbestandteile kann hier eine verbindliche Aussage getroffen werden und entsprechende Sanierungsmaßnahmen können festgelegt weden. Bei einem Schaden durch holzzerstörende Insekten muss zu Beginn ein Altschaden von einem aktiven Befall abgegrenzt werden. Kann ein aktiver Befall nachgewiesen werden, stehen unterschiedliche Bekämpfungsmaßnahmen zur Auswahl.


Image
Image

Feuchteschäden

Feuchteschäden können unterschiedliche Ursachen haben. Häufig werden Feuchteschäden durch aktive Schimmelpilzbildung oder Salzausblühungen sichtbar. Wird ein Schaden festgestellt, muss die Ursache eindeutig ermittelt und ein sinnvolles Sanierungskonzept ausgearbeitet werden. Da es eine Vielzahl an unterschiedlichen Schadensursachen gibt, müssen hier betroffene Bauteile genau untersucht werden. Hier kann auf unterschiedliche Messverfahren und -geräte zurückgegriffen werden, mit denen die Ursache eines Feuchteschadens nachvollziehbar und belegbar nachgewiesen werden kann.

Messtechnik

Der kontinuierliche technische Fortschritt führt auch zu neuen und optimierten Messverfahren im Bauwesen. So werden zur Gebäudeuntersuchung wissenschaftlich anerkannte und erprobte Messverfahren eingesetzt. Für spezielle Fragestellungen können auch individuell angefertigte Messsysteme eingesetzt werden. Die Messverfahren und -geräte werden zur Erfassung der bauphysikalisch relevanten Kenngrößen wie Lufttemperatur und relative Luftfeuchte, Oberflächentemperatur und -feuchte sowie Kernfeuchte und -temperatur in Bauteilen eingesetzt.


Image

Informationen zum Umgang mit SARS-CoV-2

Sollten von der Bundesregierung aufgrund steigender Fallzahlen wieder straffere Beschränkungen für den Kontakt untereinander festgelegt werden, bietet das Ingenieurbüro Stolze wie schon im April die neue Form der Vor-Ort-Beratung an.
Machen Sie einen Termin mit uns aus und wir rufen Sie an – per Videocall!
Alles, was Sie dazu brauchen ist ein Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop mit Kamera.
Wir schauen uns den Schaden an und nehmen eine erste Einschätzung vor. Hier entscheidet unser Sachverständiger auch, ob ein Vor-Ort-Termin unabdingbar ist.

Kosten Online-Beratung
in Zeiten von Corona

Für diese spezielle Form der Beratung gelten selbstverständlich
andere Preise als für eine klassische Erstberatung.

  • Wir bieten eine 30-minütige Beratung zum Festpreis von 60 € inklusive Mehrwertsteuer an. Während dieser Zeit können Sie Fragen stellen, betroffene Schäden zeigen und sich zu den Themen Schimmelpilze, Holzschutz und Feuchteschäden umfassend beraten lassen.
  • Termine sind in der Regel innerhalb einer Woche möglich.
  • Sollte ein Vor-Ort-Termin unabdingbar sein und Sie sich für die Vereinbarung eines Beratungstermins bei uns entscheiden, zahlen Sie für Telefonat und Erstberatung lediglich 250 € inklusive Mehrwertsteuer (unter den oben stehenden Bedingungen).

Ihre Vorteile wenn keine
Vor-Ort-Termine möglich sind

In einer außergewöhnlichen Zeit ergreifen wir außergewöhnliche Maßnahmen.

  • Wir bieten Ihnen eine kontaktlose, sichere Möglichkeit um Ihren Gebäudeschaden von einem Fachmann begutachten zu lassen.
    Sollten wir Ihnen nicht aus der Ferne helfen können, sparen Sie am Vor-Ort-Termin sobald dieser wieder durchführbar ist.
  • Sie können direkt an Ort und Stelle mit Ihrem mobilen Endgerät zeigen, wo das Problem liegt und so Ihre Zeit mit uns optimal nutzen.
  • Die Voraussetzungen für die Beratung schaffen Sie selbst und tragen auch die Kosten dafür. Dies gilt beispielsweise für Mehrkosten für Datenvolumen-, WLAN- oder Roaminggebühren.

Qualifikationen

Seit Oktober 2010 hat Herr Stolze Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Darmstadt studiert. Neben dem Studium war er von Oktober 2010 bis Januar 2016 bei einem mittelständischen Bauunternehmen für die Planung und Durchführung von Schimmelpilzsanierungen und Holzschutzmaßnahmen zuständig.
Im Oktober 2014 hat er den Bachelor of Science Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Darmstadt abgeschlossen. Den Master of Science Bauingenieurwesen hat er im April 2017  ebenfalls in Darmstadt an der Technischen Universität abgeschlossen. Der Schwerpunkt des Studiums lag im Bereich Bauphysik, Bauen im Bestand, Schäden an Gebäuden und Baumanagement. Hier war er auch als wissenschaftliche Hilfskraft beim Institut für Werkstoffe im Bauwesen im Bereich Bauphysik und Bauwerkserhaltung tätig. Nach dem Studium arbeitete Herr Stolze von Mai 2017 bis Mai 2018 als wissenschatflicher Mitarbeiter ebenfalls am Institut für Werkstoffe im Bauwesen der Technischen Universität Darmstadt. Nach diesem Jahr entschloss er sich haupbtberuflich als Sachverständiger zu arbeiten und die Forschung am Institut zu beenden.
Durch die fünfjährige praktische Tätigkeit in dem Bauunternehmen sowie die Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter konnte er bereits viele Erfahrungen sammeln. Diese Erfahrung kann er bei der Begutachtung und Bewertung von Schäden an Gebäuden einbringen, um Ursachen erkennen und objektiv belegen zu können.

Seine bisherigen Qualifikationen sind:

  • M.Sc. Bauingenieurwesen (Technische Universität Darmstadt)
  • Sachkundenachweis für Holzschutz am Bau
  • Sachverständiger für die Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzbelastungen (TÜV)

Image

Standort

Sitz des Büros: